Doping fĂŒr das Gehirn

Der Begriff Gehirndoping bezeichnet die Einnahme von Medikamenten um die geistige LeistungsfĂ€higkeit fĂŒr einen bestimmten Zeitraum erheblich zu steigern. Es handelt sich also um Doping fĂŒr das Gehirn um die Konzentration zu erhöhen. Das eindeutige Ziel dabei ist es, in der Schule, im Studium oder im Beruf bessere Leistungen erbringen zu können als andere und damit im gesellschaftlichen Leben einen Vorteil zu erlangen.

Mitochondrien: Kraftwerke des Körpers

Mitochondrien sind kleine, aber sehr wichtige Bestandteile der Zellen des menschlichen Körpers. Nur die Bakterienflora und die Mitochondrien besitzen eine eigene DNA. Der Grund dafĂŒr ist die Tatsache, dass die Mitochondrien vor Hunderten Millionen Jahren einmal autonome Einzeller waren, welche spĂ€ter mit den ersten Mehrzellern eine symbiotische Verbindung eingegangen sind.

Schulstress bei Kindern

Das Thema Schulstress beschĂ€ftigt PĂ€dagogen und Eltern gleichermaßen. Auf der einen Seite gibt es positiven Stress, welcher uns dazu befĂ€higt sehr gute Leistungen abzurufen und erfolgreich zu sein. Leider gibt es aber auch die Kehrseite der Medaille, den negativen Stress. Dieser hat in vielen FĂ€llen einen sehr kontraproduktiven Einfluss auf unseren Körper und speziell auf unsere mentale LeistungsfĂ€higkeit.

Detox: Entgiften und Entschlacken des Körpers

Produzenten von Kosmetik- und Lebensmittelprodukten haben den Begriff Detox aus der Drogentherapie entnommen. Dort ist mit der Bezeichnung Detox allgemein der Entzug von Suchtmitteln gemeint. Übertragen auf den Alltag, kennzeichnet der Begriff Detox den Konsum von Entgiftungsprodukten wie beispielsweise Tee und Saft oder Pflaster und Creme, um den Körper von zu fettiger oder sĂŒĂŸer ErnĂ€hrung zu reinigen. Einige der Produkte sollen sogar dabei helfen Gewicht zu verlieren.